Ride Your Pony

Hmmmmm… Wie kündigt man jemanden an, den viele kennen und der schon oft die Titelblätter der Pferdemagazine geziert hat? Denn heute haben wir ein wenig Pferdemensch-Prominenz für Dich bei RIDE YOUR PONY. Errätst Du, wer es ist?

  • Sie ist Diplom-Biologin und hat einen Doktor in Pferdewissenschaften.
  • Ihre Vita schmückt ein Master in Pferdewissenschaften und der Trainer B im Westernreiten.
  • In dem Magazin „Cavallo“ war sie schon mehrmals mit Beiträgen vertreten.
  • Zudem hat Sie bereits drei Bücher geschrieben. Ihr neustes Werk heißt: „Vom Wildpferd zum Reitpferd“.
  • Jeder Reiter oder Pferdebesitzer kann bei ihr Kurse beispielsweise zum Thema „Verhaltenstraining für Mensch und Pferd“ besuchen.
  • Und die Reiterpersönlichkeit, die wir Dir heute vorstellen wollen, beim Mustang-Makeover mitgemacht und führt ein privates Institut für Verhalten und Kommunikation.

Na, hast Du es erraten? Die Rede ist von Dr. Vivian Gabor. Wir kennen sie über die Cavallo-Artikel und sind ehrlich gesagt ein wenig überwältigt von so viel Pferde-Know-How. Was uns besonders gut gefällt, ist die Tatsache, dass sie wissenschaftlich fundierte Pferdeausbildung anbietet. Ihr Ziel ist, dass der Reiter erfolgreich und gleichzeitig pferdegerecht mit seinem Pferd trainiert. „In meinen Kursen lernt der Mensch sein Pferd, aber auch sich selbst zu beobachten, wie und was er für Signale sendet. Wir optimieren dabei die feine aber auch klare Signalgebung. Dies geschieht vom Boden aber auch vom Sattel aus“, erklärt Dr. Gabor. Das klingt so gut, dass wir uns dafür entschieden haben, Frau Dr. Gabor in unserer Rubrik „Pro Pferd“ aufzunehmen und ihr ein paar Fragen zu stellen.

Ride Your Pony

Aus dem Buch „Vom Wildpfer zum Reitpferd“ (Bild: Juliane Fellner)

RIDE YOUR PONY: Was ist Ihre ganz persönliche Definition von „Pro Pferd“?

Dr. Vivian Gabor: „Pro Pferd“ heißt für mich, pferdegerecht zu denken und zu handeln. Dazu gehört, sich Wissen über die Wahrnehmung und das Verhalten des Pferdes anzueignen und sein eigenes Körpergefühl für eine klare und faire Signalgebung zu schulen.

RIDE YOUR PONY: Sie arbeiten schon lange mit Pferden und ihren Menschen und haben große Expertise in der Kommunikation zwischen diesen beiden ungleichen Partnern. Was sehen Sie hier über die Jahre als positive Entwicklung?

Dr. Vivian Gabor: Ich merke, dass sich immer mehr Menschen mit ihrem Pferd nicht nur noch ausschließlich für sportliche Zwecke oder aus dem Sattel heraus beschäftigen möchten. Dies ist grundsätzlich eine gute Entwicklung. Es wird sich immer mehr Gedanken um das Equipment gemacht und wie dieses auf das Pferd wirkt. Zudem finden wir in der Forschung immer mehr zur Kommunikation, dem Lernverhalten und zu Stressfaktoren im Training heraus. Die Wissenschaft mit den immer interessierter werdenden Pferdemenschen zu verbinden, sehe ich als unglaublich sinnbringende Aufgabe für mich an!

RIDE YOUR PONY: Trotzdem gibt es noch viel zu tun im Sinne von „Pro Pferd“. Welche sind die häufigsten Fehler im Umgang mit Pferden?

Dr. Vivian Gabor: Ich kritisiere es scharf, sich über bestimmtes Equipment das Verhalten des Pferdes zu eigen zu machen und es damit körperlich und psychisch unter Druck zu setzen. Auf der anderen Seite sehe ich es aber auch äußerst kritisch, das Pferd zu vermenschlichen und es nicht mehr Pferd sein zu lassen. Dies geht vom übermäßigen „betütteln“ bis hin zu einem Umgang, der nicht mehr artegerecht ist. Damit meine ich – etwas überspirtzt firmuliert, dass es nicht gut ist, lieber drei Stunden zu putzen statt dem Pferd eine gesunde körperliche und kognitive Auslastung zu bieten, die es in der Herdenhaltung nicht immer bekommt.

Ride Your Pony

Aus dem Buch „Mensch und Pferd auf Augenhöhe“ (Bild: Juliane Fellner)

RIDE YOUR PONY: Was empfehlen Sie Reitern, die noch unwissend und unsicher sind, jedoch die Bereitschaft haben, dies zu ändern?

Dr. Vivian Gabor: Es gibt mittlerweile durch die Verbreitung über das Internet und unsere heutigen modernen Kommunikationsformen viele gute Pferdemenschen, die ihre pferdegerechte Einstellung und Arbeit hinaustragen und der Öffentlichkeit zugänglich machen – in verschiedenen Reitweise oder auch vom Boden aus. Weiterbildungsmöglichkeiten für sich selbst und Ausbildungsmöglichkeiten für sein Pferd zu nutzen, sehe ich dabei als die Verantwortung jedes Pferdebesitzers an.

Wir bieten in unserem Institut für Verhalten und Kommunikation in Einbeck viele Möglichkeiten an, sich mit seinem Pferd weiterzuentwickeln. Wir lehren auf Basis von wissenschaftlich fundiertem Wissen, schulen aber ebenso in unseren praktischen Kursen das eigene Körpergefühl vom Boden und vom Sattel aus.

RIDE YOUR PONY: Wenn Sie die Reiterwelt in zehn Jahren nach Ihrer Idealvorstellung gestalten dürften, wie würde diese dann aussehen?

Dr. Vivian Gabor: Ich wäre dafür, dass jeder, der sich ein Pferd anschafft und damit umgeht, in Zukunft ein grundlegendes Wissen und Können mitbringen muss. Ich würde mir außerdem Wünschen, dass über unsere Ländergrenzen hinaus der Tierschutz und die Einstellung zu Pferden sich in Richtung Menschlichkeit weiterentwickelt! Hier sind wir alle dazu aufgerufen, auch in andere Länder zu blicken und auch dort den Tieren eine Stimme zu geben! Aber Tierschutz fängt natürlich beim eigenen Pferd und im eigenen Umfeld an, dass muss jeder, der sich ein Pferd hält, bereit sein zu leisten.

Außerdem wünsche ich mir immer mehr Verbote von Qualausrüstungen, mit denen Pferde zu Leistungen gebracht werden, die unseren Vorstellungen von „guter“ Wettkampfleistung entsprechen. Diese zeigen leider nur eine mangelnde Einstellung zum „Partner Pferd“ – oder stellen schlicht mangelndes Können dar. Auch wenn noch viele „unschöne“ Dinge zu sehen sind, blicke ich positiv in die Zukunft und denke, dass wir als Ausbilder und Wissenschaftler immer mehr Möglichkeiten bekommen, unser Wissen und Können zur Verfügung zu stellen.

Ride Your Pony

Aus dem Buch „Mensch und Pferd auf Augenhöhe“ (Bild: Juliane Fellner)

Hast Du jetzt Lust bekommen, mehr über Dr. Vivian Gabor zu erfahren? Auf

kannst Du Dich über ihr Angebot informieren und Kontakt zu ihr aufnehmen.

Interessierst Du Dich für eines ihrer Bücher? Hier alle in der Übersicht:

Wir freuen uns nun schon sehr auf einen Lehrgang, den sie am 23. und 24. Juni 2018 beim Reitverein in Rodewald geben wird. Dorick und Caro vom RIDE YOUR PONY-Team haben sich selbstverständlich einen Platz ergattert und sind sehr gespannt, was Dr. Gabor zu ihrem bisherigen Miteinander sagt und welche weiterführenden Tipps sie noch geben wird. Eindrücke vom Lehrgang erhältst Du dann live auf Instagram!

Bei „Pro Pferd“ stellen wir Dir regelmäßig interessante Persönlichkeiten vor, die sich den positiven Umgang mit dem Pferd auf die Fahne geschrieben haben. Um dieses tolle Ziel an möglichst viele Reiter und Pferdeinteressierte zu vermitteln, wollen wir hier jeden zu Wort kommen lassen, der etwas zu „Pro Pferd“ beitragen kann.

Wenn Du also einen Beitrag für uns hast oder jemanden kennst, der hier vorgestellt werden sollte: Melde Dich gerne bei uns! 🙂

Vielen Dank an Dr. Vivian Gabor für ihre Zeit und die Offenheit.

Ride Your Pony

Dr. Vivian Gabor mit Pferd (Bild: Juliane Fellner)

 

Bis bald!

Dein RIDE YOUR PONY-Team

 

 

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2019 RideYourPony.de – Made with ❤ in Hanover – oleast™ consulting

Log in with your credentials

Forgot your details?